In die Schweiz reisen: Unterschiede zwischen Sommer und Winter

Es gibt so viele schöne Reiseziele in Europa, dass es manchmal gar nicht so einfach ist, sich für eines zu entscheiden. Viele Reisende haben in jüngerer Vergangenheit daher entschieden, sich nicht mehr auf ihre alten Ziele oder typische Hotspots zu konzentrieren, sondern auch mal über den Tellerrand hinauszuschauen.

Die Schweiz ist dafür ein gutes Beispiel. Natürlich kann das Land nicht als Geheimtipp bezeichnet werden – viele Menschen reisen jedes Jahr hierher. Aber im Vergleich zu Zielen in Deutschland, Spanien oder Österreich ist die Schweiz nun mal doch noch etwas seltener besucht. Eigentlich schade, vor allem wenn man bedenkt, dass man in einem Schweizer Ferienhaus sowohl im Sommer als auch im Winter eine tolle Zeit haben kann.

Deshalb ist die Schweiz ein tolles Reiseziel

Wer Kultur und Ruhe liebt, der wird auch die Schweiz lieben. Die wenigsten Reisenden verschlägt es hierher, weil sie Action oder Aufregung suchen. Das Reiseziel Schweiz zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass viele Sprachen und Kulturen aufeinandertreffen. In den Großstädten wie Bern oder Zürich können UNESCO-Weltkulturerbe genossen werden, dazu gibt es zahlreiche Bibliotheken und Museen. In den Restaurants kann geschlemmt werden – die Schweiz ist unter anderem für ihren guten Käse bekannt. Aber nicht nur die Städte haben viel zu bieten. Wer sich etwas aus den Stadtzentren absetzt, der findet viele gut erhaltene Dörfer, die schon seit Jahrhunderten existieren. Dort laufen die Uhren etwas langsamer und die Nähe zur Natur ist Teil der DNA. Apropos Natur: Natürlich kennen die meisten Menschen die Schweiz wegen ihrer grünen und weißen Highlights. Die Alpen, ihre Täler, Flüsse und Seen, all das gibt es zu bewundern. Beim Wandern kann der Steinbock vorbeischauen oder ein Adler fliegt über die Köpfe hinweg. Doch kann man diese Highlights eigentlich ganzjährig genießen?

Die Schweiz im Winter erleben

Dass man in der Schweiz eher weniger Action erlebt, ist etwas geflunkert. Denn Winterurlaube können durchaus aufregend sein. Die Schweiz ist als Urlaubsgebiet für Wintersportfans besonders beliebt. Skifahren, Snowboarden, Schneewanderungen und mehr gibt es vor einer beeindruckenden Alpenkulisse zu genießen.

Winter-Highlights in der Schweiz:

  • Eisfischen
  • Weihnachtsmarktbesuch
  • Iglu bauen
  • Wildtierbeobachtung
  • Wellnessangebote

Fans des Winterurlaubs genießen außerdem die Schweizer Hütten, in denen die Kamine befeuert werden und eine rustikale und doch angenehme Atmosphäre herrscht. Kombiniert mit einem Heißgetränk wird jeder Tag ein Highlight. Wie kalt es dabei ist, hängt übrigens von der Reiseregion ab. Im Hochland bleiben die Temperaturen über viele Monate niedrig (und somit ideal für Wintersport), weiter im Süden und im Flachland kann aber schon mal Sommerfeeling aufkommen.

Schweiz im Winter

Die Schweiz im Sommer erleben

Dass die Schweiz für die Skigebiete bekannt ist, heißt nicht, dass im Sommer niemand vorbeikommen würde – ganz im Gegenteil. Sind die meisten Gipfel vom Schnee befreit, überzeugt die Schweiz mit einer wundervoll grünen Natur. Flüsse, Seen und Thermalbäder warten praktisch an jeder Ecke und das bei angenehmen Temperaturen.

Sommer-Highlights in der Schweiz:

  • Zugreisen
  • Flussschwimmbäder
  • Mountainbike-Touren
  • Wildparkbesuche
  • Trekking mit Tieren
  • historische Stadtrundgänge

Natürlich werden die meisten dieser Aktivitäten nicht nur im Sommer eine Option sein, sondern auch im Winter. Doch in den Sommermonaten muss mit weniger Widrigkeiten gerechnet werden. Gerade für Familien und Wanderenthusiasten ist die Schweiz eines der besten Reiseziele in ganz Europa. Wer sich vielleicht nicht unbedingt in die Hauptsaison drängt (Sommerferien, Winterferien, Weihnachtszeit), der kann dabei viel Ruhe genießen. Übrigens: Auch im Frühjahr und Herbst ist die Schweiz eine Reise wert, vielleicht sogar noch mehr, da es weniger Touristen gibt, dafür aber ein angenehmes Klima, etwas günstigere Unterkünfte und die gleichen tollen Erlebnisse wie im Rest des Jahres.

Schweiz im Sommer

Schreibe einen Kommentar