Walcheren in Zeeland – Warum die holländische Halbinsel bei den Deutschen so beliebt ist

Hast du schon mal von Walcheren gehört? Tatsächlich haben die meisten noch nie diesen Begriff gehört. Bei „Zeeland“ klingelt es da schon eher. Dabei ist das erstaunlich, denn Walcheren wird auch gerne mal als eine Kolonie des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen bezeichnet.

Der Grund ist ganz simpel: Jährlich strömen zehntausende deutsche Touristen über die Grenze der benachbarten Niederlanden und fahren die wenigen ca. 400 km nach Walcheren, um dort ihren jährlichen Urlaub zu verbringen. Kein Wunder, bietet doch Walcheren:

  • Natur pur, viel Landwirtschaft, Land und Leute, wenig Verkehr
  • Das Meer bzw. die Nordsee
  • Mehrfach für ihre extreme Sauberkeit prämierte Sandstrände
  • Frischen Fisch (Kibbeling) und
  • die bekannten holländischen Pommes an jeder Ecke

Das ist nur ein Auszug der zahlreichen Gründe, warum sich viele deutsche Urlauber regelmäßig für Walcheren als Urlaubsort entscheiden. Unsere Empfehlungen für die spannendsten und beliebtesten Städte in Walcheren findest du jetzt.

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Domburg – Saint Tropez der Niederlande

Domburg ist die mit Abstand bekannteste Stadt in Walcheren und das obwohl sie nicht die meisten Einwohner hat oder am größten ist. Die Stadt hat unter 2000 Einwohner und ist der älteste Badeort in der Provinz Zeeland. Domburg wird auch als das Saint Tropez der Niederlande bezeichnet! Doch keine Angst, die Stadt bietet zwar für finanzstarke Urlauber zahlreiche gute Restaurants und Boutiquen, aber auch als Normalo kann man hier einen wunderschönen und vor allem bezahlbaren Urlaub verbringen.

Das Highlight der kleinen Stadt ist der sehr saubere Strand. Trotz der Massen an Touristen die Jahr für Jahr nach Domburg strömen, wirst du hier einen Pico Bello gepflegten Strand finden. Dafür sorgen nicht nur die Einheimischen, sondern auch die aufmerksamen Touristen.

Domburg Strand (Copy)

Deshalb hat der Strand schon zahlreiche Preise gewonnen. So wurde der Domburger Strand schon 4 mal zum saubersten Strand der Niederlande gewählt. Und auch den Umweltpreis „Blaue Flagge“ im Jahr 2020 konnte er erringen. Viele weitere Informationen zu Domburg erfährst du hier.


Middelburg – Hauptstadt von Zeeland

Die Stadt Middelburg ist die zweitgrößte Stadt in Zeeland und die größte der Halbinsel Walcheren. Außerdem ist Middelburg die offizielle Hauptstadt Zeelands. Die fast 50.000 Einwohner Stadt ist deutlich größer als Domburg und bietet für Touristen natürlich mehr Möglichkeiten zu Freizeitaktivitäten als das kleinere Domburg. So hat Middelburg eine große Fußgängerzone mit vielen Geschäften, Cafés und Restaurants. Hier können Urlaubern schlendern, stöbern und die Zeit genießen.

Ein Highlight von Middelburg ist der Marktplatz, auf dem in den warmen Monaten (April bis September) an jedem Donnerstag der Wochenmarkt stattfindet. Hier kann man frischen Fisch, Käse und andere holländischen Leckereien kaufen. Finden kannst du den Marktplatz von Middelburg ganz einfach. Die Kirche bzw. Abtei „Lange Jan“ befindet sich an diesem Platz. Dieses opulente und wunderschöne Gebäude ist nicht zu übersehen!

Middelburg  Kirche Lange Jan (Copy)

Beide Orte (Domburg und Middelburg) kannst du übrigens prima nacheinander besuchen! Leih dir einfach in Domburg ein Fahrrad aus (hier findest du den Fahrradhändler) und fahre damit nach Middelburg. Die Entfernung beträgt nur 13 km und mit einem Fahrrad mit E-Motor bist du in ca. 30 Minuten in Middelburg.


Westkapelle

Wenn man an die Nordsee denkt, dann denkt man direkt an Leuchttürme! Und davon hat die kleine Stadt Westkapelle sogar 2 zu bieten. Direkt am Strand steht zum einen der Leuchtturm „Noorderhoofd“, der genau so aussieht, wie man sich eben einen klassischen Leuchtturm vorstellt: Rot und weiß gestreift und aus Metall.

Westkapelle Leuchtturm Noorderhoofd

Der zweite Leuchtturm in Westkapelle ist ein ganz besonderer Leuchtturm. Denn er ist in einem alten Kirchturm aus Backsteinen installiert. Zusammen bilden die beiden Leuchttürme eine Linie.

Beide Leuchttürme können besichtigt werden. Besichtigungstermine findest du auf der Webseite des Polderhaus Museums von Westkapelle.


Vlissingen

Die Stadt Vlissingen ist eine traditionsreiche Hafenstadt und besonders für ihren Jachthafen über die Grenzen Walcherens und Zeelands bekannt. Auf der einen Seite haben wir also Domburg, das Saint-Tropez der Niederlande und auf der anderen Seite Vlissingen, welches man auch gut und gerne mit Monaco vergleichen könnte.

Vlissingen Jachthafen

Der Jachthafen von Vlissingen bietet nämlich über 90 Liegeplätze für Jachten und größere Boote. Die Plätze sind meistens gut belegt, sodass es sich lohnt mal über den Jachthaven zu spazieren um sich die Schiffe anzuschauen. Wenn du auch etwas über die Geschichte dieser Hafenstadt erfahren möchtest, dann kannst du das Maritiem MuZEEum Zeeland besuchen. Hier erfährst du alles über die Vergangenheit, aber auch über die Gegenwart, von Zeelands maritimer Geschichte.


Fazit – Walcheren hat viel zu bieten

Die Halbinsel Walcheren ist ein Urlaubsort für alle, die es gerne ruhiger möchten. Hier kann man einen angenehmen Urlaub an der Nordsee machen und trotzdem so einiges erleben und lernen. Zahlreiche Museen, Leuchttürme und Städte laden dazu ein erkundet zu werden. So erholt man sich nicht nur im Urlaub, sondern lernt auch was über unser Nachbarland. Und wenn es zur Abwechslung doch mal die große weite Welt sein soll, bietet sich ein Tagesausflug in die Weltstadt Amsterdam an. Die zahlreichen Eindrücke kann man dann wieder prima im ruhigen Walcheren verarbeiten.


Welche Reise Tipps für Walcheren in Zeeland hast Du?
Walcheren in Zeeland – Warum die holländische Halbinsel bei den Deutschen so beliebt ist

Verpasse keine neuen Reiseberichte auf Sersworld.de

Schreibe einen Kommentar